Babyartikel - Marken oder No-Name Produkte?

zoozee | | |
Bei Babyartikeln gibt es ja, wie bei anderen Produkten auch, die Qual der Wahl zwischen den teureren Markenprodukten und den billigeren und unbekannten Sorten der verschiedenen Drogeristen und Supermarktketten.
Eine Bekannte, die bei einem Landesamt für Verbraucherschutz arbeitet, meinte dazu folgendes:

  • bei Windeln gibt es einen Unterschied, Pampers bietet tatsächlich auch eine bessere Qualität
  • bei Babynahrung gibt es nur geringe Unterschiede, da in Deutschland/Europa sowieso gewisse Standards eingehalten werden müssen. Übrigens: die billigere Marke Bebivita gehört (laut meiner Quelle) wohl tatsächlich zum Hipp-Konzern.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich kann da, aus Erfahrung nur zustimmen, zumindestens bei Windeln. Babynahrung habe ich erst gar nicht ausprobiert, den ich habe selber gekocht und der (nun nicht mehr so Kleine) hat das bekommen was wir hatten nur püriert. MIr war es wichtig zu 100% zu wissen was im Essen ist und mehr Arbeit hat es nicht gemacht.

    Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susi,

    danke für deinen Kommentar :). Ich denke, ich werde die Babybreie auch selbst kochen, noch ist unsere Kleine ja erst im 4. Monat. Bei den Windeln benutzen wir auch nur Pampers, wir hatten zwischendurch eine andere Marke (Babycharm von Kaufland) aber davon hat sie wohl einen Pilz bekommen..

    Liebe Grüße und alles Liebe für eure Familie,

    Zoozee

    AntwortenLöschen

Frosted Cupcake Template © by be KreaTief | Content © by Berlinstadtbaby | 2013.